NOTRUF 112

Notruf 112

Ein Notruf wird nach folgendem Meldeschema abgesetzt:

WAS ist passiert?
Umschreiben Sie das Ereignis in kurzen präzisen Stichworten, z.B. Verkehrsunfall, Feuer, bewusstlose Person, Explosion, Sturz von einer Leiter, etc.

WO ist es passiert?
Ortsangabe-Ort, Stadtteil, Straße, Hausnummer und ergänzende Angaben. Sie sind am Unfallort fremd? Fragen sie Ortsansässige/Passanten und bitten um Hilfe bei der Ortsbestimmung. Hier gilt: Je genauer die Ortsangabe, desto weniger Zeit verbringen die Einsatzkräfte mit der Suche nach der Einsatzstelle.

WIEVIEL Verletzte?
Bitte teilen sie möglichst genau die Anzahl der Verletzten/Erkrankten mit, bei größeren Unfällen reicht eine Schätzung, allerdings über- oder untertreiben sie nicht.

WELCHE Verletzungen?
Nennen sie die Art der Verletzung oder Erkrankung, damit evtl. weitere geeignete Einsatzmittel gleich mitgesandt werden können.

WER ruft an ?
Name, Adresse für Rückfragen.

WARTEN auf Rückfragen
Legen sie erst auf, wenn das Gespräch von der Leitstelle beendet wird. Die Feuer- und Rettungsleitstelle hat eventuell Rückfragen.

Ob sie aus dem Festnetz oder vom Handy einen Notruf absetzen, niemals die Vorwahl, sondern nur 112 wählen!

Aktuelle Termine

18.09.2020
Blutspenden / Antoniusglocke / 16 - 20:30 Uhr

29.09.2020
Dienstabend

09.10.2020
Wehrübung

27.10.2020
Dienstabend

10.11.2020
Dienstabend

15.11.2020
Volkstrauertag

24.11.2020
Dienstabend

06.12.2020
Weihnachtsfeier der Ehrenabteilungen KFV GT

08.12.2020
Dienstabend

11.12.2020
Blutspenden / Antoniusglocke / 16 - 20:30 Uhr